Einfamilienwohnhaus in Esslingen

TEXT
ess 001
ess 002
ess 003
ess 004
ess 005
ess 006
ess 007
ess 008
ess 009
ess 010
ess 011

Eine vorhandene Baulücke auf den Höhen über Esslingen mit dem Wunsch den Baumbestand Möglichst zu erhalten waren die Vorgaben für diese Bauvorhaben. Das Gebäude erstreckt sich mit seiner Traufseite entlang der Strassenkante und trennt so den öffentlichen Vorgartenbereich vom privaten, mit altem Baumbestand erhaltenen, Gartenbereich der  Bauherrn.  Das Gebäude wurde in Holztafelbauweise erstellt und erhielt als Aussenfassade eine horizontale Verschalung aus profilierten Nut- und Federleisten in Douglasie. Die großzügigen Schiebetüren zur Gartenseite und die offene Bauweise verbinden den Innen- mit dem Aussenraum.Die Treppe dient dabei auch als Sitzfläche, die dazu einlädt morgens seinen Cafe zu trinken.



Einfamilienwohnhaus in Benningen

TEXT
ess 001
ess 002
ess 003
ess 004
ess 005
ess 006
ess 007
ess 008
ess 009
ess 010
ess 011

Das Wohnhaus am Rande einer Neubausiedlung erscheint durch seine kompakte Form und seinen großen Öffnungen eher klein - offenbart jedoch seine Größe im Innenraum. Durch die offene Raumstruktur mit seinen fließenden übergängen und großen Fensteröffnungennach Süden und Westen; der offenen, im Zentrum des Hauses liegenden einläufigen Treppe, die die Verbindung zu der im Untergeschoss liegenden kleinen, separaten Wohneinheitherstellt zeigt das Haus seine wahre Größe. Die Einliegerwohnung wird durch einen 3mx3m großen Hof belichtet, der sich nach Westen öffnet und im Sommer zum weiteren Wohnraum wird.



? 2008 hermannarchitekten GmbH | All Rights Reserved |