Anbau Wohnhaus S in Ingersheim

TEXT
WB H DSC 0077
WB H DSC 0082
WB H DSC 0094
WB H DSC 0095
WB H DSC 0099
WB H DSC 0100
WB H DSC 0105

Der Anbau an das Wohnhaus S in Ingersheim war notwendig geworden um einem weiteren Kinderzimmer und einem notwendig geworden Bad Raum zu verschaffen.  Der Baukörper ist hinter dem Haus und von der Strasse nicht einsehbar und dient gleichzeitig zur Abschottung einer auf dem Nachbargrundstück entstandenen Mehrfamilienhausbebauung.  Ein kubischer Anbau in Holztafelbauweise auf den betonierten Aussenwänden der Erdgeschossigen Erweiterung. Die Fassade des Holzbaus aus Eternit ist in seiner scharfkantigen Ausführung der Details (Dachrand) im Kontrast zur "weichen feingliedrigen Fassade" des vorhandenen Wohnhaus im Einklang und wirkt harmonisch.
 
Zur Nordseite wurden keine Öffnungen in die Fassade gesetzt um die Abgrenzung zum Nachbargrundstück noch zu verstärken.



Wohnhaus H in Ingersheim

TEXT
WB H DSC 0077
WB H DSC 0082
WB H DSC 0094
WB H DSC 0095
WB H DSC 0099
WB H DSC 0100
WB H DSC 0105

Die Bauherrn wünschten sich ein kubisches Wohnhaus mit möglichst vielen Freiflächen im Gebäude.  Dieser Gedanke hat den Entwurf mit seinen Fassadenrücksprüngen und versteckten Aufgängen zur Dachterrasse die einen gewaltigen Blick ins Neckartal freigibt geprägt.
 
Die Fassadenrücksprünge wurden durch die Verwendung einer Holzverschalung noch verstärkt und stehen im Kontrast zur Putzfläche in der vorderen Fassadenebene des Wohnhauses. Die auskragende oberste Dachdecke gibt dem ganzen etwas beschützendes und nimmt dem Haus optisch die Höhe. Zusätzlich dient es dem konstruktiven Sonnenschutz.
 
Versteckt hinter der Hülle der Fassade befindet sich die Aussentreppe die nach oben auf die Dachterrasse führt. Um die Gebäudehöhe nicht zu überschreiten haben wir diese Aussentreppe in den Entwurf eingearbeitet.
 
Die Wohnung im Erdgeschoss kann als separate Wohneinheit vom Rest des Hauses getrennt werden; auch dies ein Wunsch der Bauherren.
 
Zusammen mit der Gartengestaltung wirkt das Wohnhaus als gestalterisch gelungenes Beispiel.



? 2008 hermannarchitekten GmbH | All Rights Reserved |